Reaktion auf meine öffentliche Terminabsage

Meine neue für mich zuständige Arbeitsvermittlerin*, des für mich derzeit lebensverwaltungstechnisch zuständigen Jobcenters, hat mich am Montag, den 5. Mai 2014 gegen 8:41 Uhr angerufen** und mir persönlich mitgeteilt, dass der Grund für meine Terminabsage (zum 8. Mai 2014) nicht anerkannt wird. Ich gehe daher davon aus, dass mir meine Arbeitsvermittlerin* ein adäquates Beschäftigungsangebot unterbreiten möchte (eine leichte Tätigkeiten die meinen Interessen und meiner Qualifikation entspricht, ab einen Monatsgehalt von 2000,- Euro netto, bei zwanzig oder weniger Arbeitsstunden die Woche), welches wohl nicht länger auf mich warten kann.

Wenn dem so ist, scheint meine Arbeitsvermittlerin* eine richtige Fachkraft und Connyfähre zu sein, bei der ich mich am Ende noch entschuldigen muss und für die kompetente Versklavung meiner Wenigkeit bedanken darf.

.

*) Ersetzen herzhafte Lachkrämpfe eigentlich das Lachyoga?

**) Mit unterdrückter Rufnummer

.

.

.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Mein Jobcenter

Eine Antwort zu “Reaktion auf meine öffentliche Terminabsage

  1. Frigga

    Lachkrämpfe sind besser als künstlich angestrebtes Lachyoga 😉

    unterdrückte Rufnummer kann „automatisch“ sein – nur wenn sie ihre Rufnummer auf Rückfrage nicht rausgibt, ist da was faul…

    Auf jeden Fall sollte die Dame genau diese Reaktion schon als „vorläufige Anhörung“ bekommen – bzw. selbst aufgefordert werden (im Sinne der ALLGEMEINHEIT*) eine Anhörung zu diesem Vorfall auszufüllen.

    *dieses Wort wird oft missbraucht, denn man gaukelt einem einzelnen vor, seine Sanktionen erfolgen im Sinne kollektiven Beschlusses – dabei ist eher das Gegenteil der Fall. Ich als eine Vertreterin der Allgemeinheit verlange Rechenschaft, wieso die gesellschaftlich relevante Tätigkeit eines von mir mitbeauftragten Bürgers vorsätzlich durch nichtige Pseudoformalitäten torpediert wird bzw. verlange einen ernsthaften Grund (Verbesserung der realen Einkommensverhältnisse von Micha bzw. Unterstützung seiner wichtigen Arbeit), bevor meine Steuergelder zur Legitimation eines Sanktionsvermittlerplatzes ausgegeben werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s