Ist das ne geile Arbeit, anderen Arbeit zu verschaffen

Nachstehend zwei Widersprüche an das Jobcenter Berlin Mitte, sowie zwei Anträge auf aufschiebende Wirkung beim Sozialgericht bezüglich der beiden gegen mich verhängten Sanktionen.

Nicht nur den unmenschlichen Sanktionswahnsinn nun einmal selber live zu durchleben, sondern auch zu sehen, wie die Mitarbeiter der Jobcenter dieses noch forcieren, bestätigt mir den wieder aufkommenden Faschismus in unserer Gesellschaft und bestärkt mich darin, ihn, so lange wie ich es schaffe, entschieden entgegen zu treten.

.

JC Widerspruch 6. Juni 14
.
JC Widerspruch 12. Juni 14

.

SG Antrag 06. Juni 14
.
SG Antrag 12. Juni 14
.
.
.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Jobcenter

3 Antworten zu “Ist das ne geile Arbeit, anderen Arbeit zu verschaffen

  1. Deutscher Michel

    Ein Vorschlag wegen einer besseren Übersichtlichkeit für uns Mitlesende, es dürften ja noch mehr Eilverfahren / Hauptverfahren folgen.
    Evtl. in den Betreff oder unterhalb eine beschreibende Zeile einfügen damit man auch bei der zunehmenden Anzahl an Klagen gleich sieht um welchen Rechtsstreit es sich denn dabei handelt, und evtl. noch die sonstigen Aktenzeichen.

    Fielsch ./. Jobcenter Berlin Mitte (Sanktion 10%
    Sonstige Aktenzeichen

    Bekommen die einzelnen Eilverfahren und die späteren Verfahren in der Hauptsache unterschiedliche Aktenzeichen?
    Evtl. könnte man auch beantragen die einzelnen Verfahren miteinander zu verbinden um gleich zu klären ob es sich um eine Sanktion für ursprünglich einen Termin oder um mehrere Termine handelt?
    Wir lesen gespannt mit.

    Ich vermute, dass beide Eilverfahren die Sanktion laut SGB II bestätigen und vorgeschlagen wird auf eine Klage zu verzichten oder fristgerecht Klage nach den Widerspruchbescheiden einzureichen.
    Es könnte evtl. auch ein Eilverfahren abgelehnt werden da 10% zu gering sind und keine aufschiebende Wirkung nötig ist.
    Lassen wir uns überraschen.

    • Sobald die Sachlage selbst für mich völlig unübersichtlich wird (und das passiert schnell), werde ich trotz meines gesellschaftlichen Status als LEIDENschaftlicher Hartz-IV-Empfänger entsprechende Arbeit (Ich buchstabiere: A R B E I T), zu Wahrung der Übersicht, leisten. 😉

  2. Deutscher Michel

    Als Bürger der BRDDR 2.0 bedanke ich mich jetzt schon für deine hervorragende Arbeit und sehe es als „Leitfaden für rechtliche Auseinandersetzungen mit dem Jobcenter und Umgang mit den Gerichten“ an 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s