Meine offene Antwort an Enno Schmidt zu seinem Hinweis einer Fake-Meldung

Sorry schon vorab für meine sehr offene Reaktion, aber ich muss mal ordentlich virtuellverbal ausholen, weil es der (allgemeinen) Aufarbeitung, meiner Grundrechte-Vorsorge sowie der Resozialisierung der Gesellschaft und somit meinem seelischen Wohlbefinden dient. 😉
Die (Fake-) Meldung, die von mir auf Facebook hobby-therapeutisch kommentiert wurde, findet man hier…

(Fake-) Meldungwww.facebook.com/michael.molli/posts/10156843923520960

 

Geschätzter Enno,

die (Fake-) Meldung bzw. mein Kommentar dazu fällt in die Rubrik, wo der Meister mit dem Schlüsselbund nach dem faulen Lehrling wirft, der sich aber genau in diesem Moment dann doch bewegt, so dass das Schlüsselbund an ihm vorbei rauscht und die Frau des Meisters getroffen wird, was der Meister sodann mit den Worten kommentiert… „Auch gut!“

Damit will ich sagen, dass es nicht um die wortgenaue Aussage an sich, sondern um die innere Haltung (auch von Frau Wagenknecht) geht. Bei Parteien und (gesellschaftspolitischen) Vereinen geht es IMMER um die Sache und nicht um das Individuum (dass sich für die Sache einbringt). Das konnte man z.B. so wundervoll beobachten, als mich Mein-Grundeinkommen mit Hilfe Eurer Schweizer Volksinitiative Grundeinkommen um die Idee und geleistete Vorarbeit bezüglich der BGE-Cola prellte bzw. betrog. Ich war und bin Euch (so wie viele BGE-Mitstreiter die sich frei bestimmt für das Grundeinkommen einsetzen) einen Scheißdreck Wert, weil Euch die Sache wichtiger wie das Individuum ist.
Und genau so sieht es (nicht nur) bei der Partei Die Linke und bei Frau Wagenknecht aus. Ich soll meine Freiheit für eine Partei (oder einen Verein) aufgeben, damit diese(r) mir dann die Freiheit schenken (oder verlosen) kann?! Ich habe manchmal den Eindruck, ihr habt alle was am Kopf, wobei wir dieses mit unserer Initiative „Weltrettung durch Therapie“ inzwischen sogar beweisen.

Ich bin jetzt auch schon wieder gespannt, wer mich nun als nächstes um meine neue Idee des „Naturgegebenen Grundeinkommens“ und dessen gesamte geleistete Vorarbeit prellen bzw. betrügen wird, um mich auf dieser Basis dann auch wieder in Abhängigkeit „für die Sache“ zu bringen, mit der sich der- oder diejenige dann auch wieder selber profilieren kann. Ich bin für Vereine wie Mein-Grundeinkommen, der Schweizer Volksinitiative Grundeinkommen oder der Partei Die Linke nur ein kleiner Idiot, weil die Hauptakteure solch künstlicher Konstrukte allesamt keine Achtung vor dem (selbst bzw. frei bestimmten) Individuum haben. Nur als Vorführmodell in einer künstlich erzeugten Welt und medial benutzt ist man pseudofrei zu gebrauchen. Eure gelebte Haltung „Der Andersdenkende ist doch selber schuld, dass er deswegen weniger Wert ist“ schreit zum Himmel.
Und genau das soll die obige Aussage widerspiegeln, wobei es dabei völlig egal ist, ob es eine Fake-Meldung ist oder nicht. Es spiegelt die innere Haltung von machtbesessenen Menschen wieder, die die Schäden überhaupt erst anrichten, gegen die sie dann wiederum populistisch ankämpfen. Das ist ein total irrer Teufelskreis ohne Ende, den auch Du nicht nur verteidigst sondern sogar noch bedienst, statt in Therapie zu gehen.

Ein weiterer Hinweis dazu: In Parteien oder Vereinen oder ähnlichen künstlichen Strukturen, ist der Machtmissbrauch IMMER schon mit eingebaut, weil in solchen Konstrukten das Individuum für die Sache IMMER „benutzt“ wird. Ordnet sich das Individuum für den Endsieg der Sache nicht unter, wird es entwertet und entrechtet sowie versucht gesellschaftstechnisch zu entsorgen. Ein engagierter (BGE-)Mitstreiter wird so zum Feind (und als krank) erklärt, weil er oder sie sich nicht für die Sache aus- und benutzen lässt. Auch deswegen haben sich schon unzählige ehemals aktive (BGE-)Mitstreiter innerlich tief verletzt und gebrochen (wieder) in die innere Kündigung zurück gezogen.

Durch die ständigen Entwertungen und Entrechtungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen entstehen noch dazu bei immer mehr Menschen, sich ständig wiederholende tiefe seelische Verletzungen und Traumatisierungen, die sich in Folge dessen auch noch über die Gruppendynamiken massenhaft und somit gesellschaftsweit vertiefen bzw. gewaltWunschtechnisch hochschaukeln, was zur immer stärker werdenden Verrohung der gesamten Gesellschaft führt. Die Basis für die Gewalt und den damit verbundenen Rechtsruck in unserer Gesellschaft legen WIR ALLE zusammen selbst, weil wir uns allesamt nicht als Individuen wertschätzen und achten und damit meine ich das Wertschätzen und Achten in der Praxis – also authentisch – und nicht nur oberflächlich in der Theorie bzw. genutzt für die Agitation und Propaganda.
Dass ist das selbe Prinzip wie wir in Deutschland selber ständig auf den Artikel 1 unseres Grundgesetzes verweisen und uns aber allesamt selber in der Praxis nicht daran halten, wobei natürlich jeder von uns wichtige bzw. übergeordnete Gründe hat. Somit steht das Individuum dann doch immer wieder in der zweiten Reihe und das Grundgesetz ist das Papier nicht wert auf dem es gedruckt wurde. Die Entwertung nehmen aber nicht DIE anderen vor, sondern WIR alle selbst.

In diesem Sinne verbleibe ich mit hobby-therapeutischen Grüßen

Micha 🙂
Wendeberater(.de)

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s