Was tust Du,

gegen den aufkommenden

Wirtschafts-

Faschismus?

.

.

Advertisements

4 Antworten zu “

  1. Xano (Anonymus)

    Aus Angst vor dem derzeitigen Wirtschaftsfaschismus (Hartz iV-Konzentrationslager) möchte ich Anonym schreiben.

    Seit einigen Jahren erhalte auch ich Hartz IV das ich selbstbewußt als eine Form der Rente verstehe obwohl dies zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig erachte. Sei es drum mir steht die Hartz IV Frührente zu mit der ich meine Freiheit genieße und im Sinne der Menschen sinnvoll zu nutzen weiß. Vieleicht werden Wir alle bald ein Grundeinkommen erhalten das meine gesellschaftliche Tätigkeiten wertschätzt.

    • Purpur Tentakel

      Freiheit! Freiheit! Freiheit!… Ich kann das Wort nicht mehr hören.
      Statt einer winzigen Rente könntest Du mit einem üppigen Mindestlohn richtig glücklich werden, zumindest, wenn Du auf eine gute Stundenanzahl kommst.
      Damit würdest Du der „freien“ Marktwirtschaft einen riesengroßen Dienst erweisen und mit einer Mindestrente unbeschreiblich wertgeschätzt werden. Frei bestimmtes Arbeiten war noch nie im Sinne der Menschen, da sie die Knechtschaft nun einmal lieben. Schau Dir die aktuellen Wahlergebnisse an und ordne Dich endlich unter, statt hier völlig uneinsichtig rum zu pöbeln.

  2. Betroffene

    Klare Antwort: Aufstehen zum friedlichen Widerstand! Zur Mahnwache gehen!

  3. Bastian

    Also ich habe gerade mein Grundschulabitur auf nem einfachen Gymnasium gemacht und habe mich spontan mal entschieden was sinnvolles zu machen. //Schuld ist diese inhaltsleere und populistische Seite Anti-uni.com

    Ich studiere erstmal sowas wie „Gamedesign“ in Mittweida und dann eben vermutlich Hartz4. (also da werde ich sicherlich dann landen bin ja für den Müßiggang usw.)
    Arbeitslosigkeit muss sich ja wieder lohnen usw.
    //Im idealfall kann ich dann Spieleentwickler werden, der auf den gesellschaftlichen Wandel vorbereitet.- (isch ja logisch, das Berufsbild des klassischen Wendeberaters ist ja schon vergeben…von sonem von der allgemeinen Gesellschaft definierten „Sozialschmarotzer“, der diesen lupenreinen sozialen Sozialstaat schädigt. (Der lebt ja wie unsere Gesellschaft auf Kosten anderer)

    Im idealfall mache in nach meinem Studium noch ein Praktikum als Hartz4-Kunde um praktische Erfahrung zu sammeln für den Hartz4-Simulator Hartz4 ist ja sicher fun vor allen durch sinnvolle Beschäftigungstherapien wie SOS Wandanstarren…und viel Liebe von Arge-Mitarbeitern die einen mit Liebe Sanktionieren oder so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s